Sei die Nummer 1 in DEINEM Leben

Ich bin an meinem Kraftort  im Wald. Stille. Vogelzwitschern. Bachplätschern. Summen überall. Bussardschreie. Rascheln. Ich genieße die Stille – die „scheinbar so ungeordnete Natur“. Es ist alles perfekt. So friedvoll. Ein Schmetterling setzt sich auf meine Schulter. Geht es hier um Transformation? Ich spüre alles um mich. Tiefe. Einssein …

Veränderung?

Da sitze ich also in der Natur. Lächelnd nehme ich wahr, dass da noch eine Präsenz ist. Ganz deutlich.

Sie fragt mich: „Würdest du hier irgendetwas ändern wollen?“

„Nein“, sage ich innerlich „alles perfekt.“

„Schau dir diesen Grashalm an. Ist irgendetwas an ihm falsch?“

„Nein“, antworte ich „er ist wundervoll so wie er ist.“

„Er versucht nicht etwas anderes zu sein. – Würdest du etwas an den Bäumen hier verändern wollen? Wie wäre es mit ein paar schönen Obstbäumen stattdessen?“

„Nein.“

„Würdest du über den Bach eine ordentliche Brücke bauen wollen, statt der Baumstämme, die darüber liegen?“

„Nein, auf keinen Fall.“, entgegne ich „Hier war ja vorher schon mal eine Brücke. Siehst du, man imsteinbruch3kann es noch an den Brückenpfeilern sehen. Aber die Natur hat alles zurückerobert. So ist es doch viel schöner hier. Mir macht es ja gerade Spaß über die Baumstämme zu balancieren.“

„Würdest du nicht an den Abhängen schöne Treppen mit Geländer haben wollen? Dann könntest du leichter zum Bach kommen.“, fragt mich die Präsenz.

„Nein“, entgegnete ich. „schau mal, das würde ja alles hier zerstören. Immer mehr Menschen würden kommen und hierher laufen. Das würde die Naturwesen stören und auch die Otter. Weißt du, es gibt hier tatsächlich Otter. Ich hab einen gesehen.“

Nach einer Pause höre ich die Präsenz wieder reden: „Würdest du hier vielleicht ein paar schöne Blumen hin pflanzen wollen?“

Also, da muss ich wirklich nicht lange überlegen: „Nein, auf keinen Fall. Es ist hier alles perfekt. Es ist so friedlich. Genauso, wie es ist.“

Die Präsenz lächelt mich an: „So bist du auch. Wie die Natur. So bist du – bis du anfängst dich selbst zu kritisieren und versuchst es anderen recht zu machen. Dann verlierst du an wahrer tiefer Kraft und Schönheit.“

Sei die Nummer Eins

Jetzt bin ich wieder zu Hause, sinne über das Erlebte nach. Lächelnd erinnere ich mich an ein Gespräch mit Eric in meiner Traumzeit. Als ich ihm berichtete, dass mir in einem Traum mal gesagt wurde, ich solle die Nummer 1 sein, sagte Eric: „You have to be the number one in YOUR life!“

Ja, ich sollte ich MEINEM Leben die Nummer 1 sein! Nicht für andere, aber für mich selbst. Dann achte ich mich in meiner ureigenen Kraft, in meiner wahren inneren Natur – so wie ich wirklich bin. Und nicht zu vergessen: Noch vor allem und mir selbst – steht immer der Schöpfer!

Und wie geht es Dir damit? Spürst Du Dich in Deiner Kraft, Deinem zutiefst innersten Frieden, Deiner wahren inneren Natur?

Denn das wünsche ich Dir von ganzem Herzen!

Deine Barbara Maria

sun in deep forest

sun in deep forest

2 Gedanken zu „Sei die Nummer 1 in DEINEM Leben

  1. Friedrich Piel

    Ja, Friede ist im Reich der Natur, weil alles nach dem perfektesten Plan der höchsten Präsenz handelt, ohne wenn und aber. Nur der Mensch ist der größte Störenfried in diesem Frieden der Natur! – Er muss es aber nicht sein. Jeder Mensch kann durch seinen freien Willen, den er ja von dieser Präsenz hat, sich für den perfektesten Plan seines Schöpfers entscheiden und mitmachen. Sein Leben wird sich wandeln. Ihm gelingen Dinge, die ihm vorher unerreichbar erschienen. Ich habe es erfahren.

    Liebe Grüße
    Friedrich

    Antworten
    1. Barbara Artikelautor

      Lieber Papa,
      so etwas und mehr hast Du mir schon erzählt, als ich noch ein kleines Mädchen war. Dafür danke ich Dir von ganzem Herzen!
      In Liebe
      Deine Tochter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.